Publikationen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl aktueller Veröffentlichungen des AWG im Kurzportrait.


Aktuelle Veröffentichungen

Muhidin Seho, Barbara Fussi
Jahr der Biodiversität - Förderung der Anpassungsfähigkeit

Veröffentlichung_Gen_Vielfalt

Nachhaltige Waldbewirtschaftung hat das Ziel, die Biodiversität im Wald auf allen Ebenen zu erhalten. Dadurch wird sichergestellt, dass die Anpassungsfähigkeit von heutigen und zukünftigen Waldgenerationen erhalten bleibt. Genetische Vielfalt ist die Basis für die Anpassungsfähigkeit und das Überleben der Baumarten bei sich ändernden Umweltbedingungen. Genetischen Anpassungsprozesse brauchen Zeit und werden in der Forstwirtschaft über das Vermehrungsgut bzw. über die Bewirtschaftungsform und die Verjüngungszeiträume gelenkt.

LWF aktuell 2/2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 1,2 MB

Muhidin Seho
Bäume für den Wald von morgen

Atlaszeder in einem Waldbestand

Dürre, Stürme und Wolkenbrüche werden immer häufiger. Der Zeitdruck bei der Suche nach Baumarten für zukunftsfähige Wälder steigt. Was läuft da in Bayern? Langfristiges Ziel ist es, Engpässe bei der Nadelstammholzversorgung zu vermeiden, die durch den Ausfall von Fichten- und Kiefernbeständen entstehen können. Daneben sollen auch Schadflächen in Bestockung gebracht werden, die durch die großflächige Ausbreitung von Schadorganismen entstehen.

Bayer. Landwirtschaftliches Wochenblatt 10/2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 2,3 MB

Alwin Janßen, Muhidin Seho, Randolf Schirmer, Stefan Tretter, Stefan Pratsch
Praxisanbauversuche: Bewertung alternativer Baumarten in Bayern

Bestandsstruktur Atlaszedernbestand

Das Trockenjahr 2018 hat einige unserer heimischen Baumarten mit den aufgetretenen Umweltbedingungen an ihre Grenzen gebracht. Deutschlandweit weisen Nadelholzbestände mit Fichte, Kiefer und Lärche infolge Niederschlagsmangel, hoher Temperaturen und biotischer Schädlinge Schädigungen immensen Ausmaßes auf. Mit den Praxisanbauversuchen ist es möglich, schnell Wissen über die Anbaueignung bestimmter Erntebestände alternativer Baumarten zu erhalten.

AFZ-DerWald 5/2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 468 KB

Muhidin Seho, Alwin Janßen
Neue Schwerpunkte und Herausforderungen im Klimawandel

Veröffentlichung_Klimawandel_Grafik

Das in weiten Teilen sehr trockene und warme Jahr 2018 zeigte wieder, wie groß die Herausforderungen für die einheimische Forstwirtschaft in der Zukunft sein werden. Der Klimawandel betrifft das ganze Waldökosystem sowie alle Leistungen und Güter, die die Wälder liefern. Aufgrund der Langlebigkeit von Bäumen ist dabei die Frage der richtigen Baumarten- und Herkunftswahl umso wichtiger geworden.

AFZ-DerWald 5/2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 444 KB

Manuel Karopka, Eva Cremer, Darius Kavaliauskas, Lukas Forreiter
Die Spirke in süddeutschen Mooren

Spirke-Zapfen

Foto: Manuel Karopka, FVA Freiburg

Die Spirke oder Moorkiefer ist als gefährdete Art auf der roten Liste in Kategorie 3 geführt. Über die Nachzucht dieser nur auf Sonderstandorten vorkommenden Kiefernart ist bisher wenig bekannt. Nachfolgend werden Untersuchungsergebnisse zur Anzucht und Saatgutqualität und zu genetischen Aspekten aufgezeigt, die die künstliche Einbringung von Moorkiefern beleuchten sollen.

AFZ-DerWald 4/2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 604 KB

Muhidin Seho
Kurzportrait Atlaszeder (Cedrus atlantica (endl.) Manettti ex Carriere)

Atlaszeder

Die Atlaszeder zeichnet sich durch ein geringes Invasionspotenzial und hohe Mischungsfähigkeit aus. Sie ist sehr anpassungsfähig im Hinblick auf Standort und Klima. Die Baumart erreicht eine hohe Gesamtwuchsleistung mit Höhen von über 30 m und einem Brusthöhendurchmesser von 150 cm und ist für die Wertholzproduktion gut geeignet. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist zersplittert und beschränkt sich auf die nordafrikanischen Bergregionen Marokkos und Algeriens.

waldwissen net 2019 

Gesamtartikel zum Ausdrucken pdf 6,8 MB

Gesamtverzeichnis Veröffentlichungen

  • Sollten Sie Interesse an weiteren Veröffentlichungen haben, steht Ihnen hier das komplette Verzeichnis zur Verfügung.

    Gerne können Sie per E-Mail weitere Artikel mit Angabe der entsprechenden Nummer bei uns anfordern.

Verzeichnis der Veröffentlichungen 2010-2019; Stand 08/2019  pdf  886 KB